Weltgebetstag der Frauen

im Gemeindeteil Liebfrauen-Überwasser, St. Michael u. St. Theresia

"Worauf bauen wir?" - Weltgebetstag der Frauen 2021

Leider kann der Weltgebetstag, der in diesem Jahr am 5. März stattfindet, nicht in herkömmlicher Weise mit einem gemeinsamen Gottesdienst und anschließendem Austausch im Pfarrheim begangen werden.

Wir laden aber trotzdem zu einem gemeinsamen Gebet "von zu Hause aus" ein. In der Sakristei der Liebfrauen-Überwasser- und St. Michael-Kirche liegen für alle Interessierten "Überraschungstüten" aus. Klopfen Sie einfach an und fragen nach einer Tüte. Sie wird Ihnen gerne gegeben. Ebenso liegen diese in der St. Theresia-Kirche und im Pfarrbüro Theresia für Interessierte aus. 

Am Nachmittag des 05. März möchten wir dann versuchen, mit Hilfe der Gebetsordnung zumindest auf diese Weise eine Verbundenheit herzustellen - untereinander und mit den Frauen in aller Welt.
Die Lukaskirche ist in der Zeit von 14-17 Uhr für ein stilles Gebet geöffnet.

In diesem Jahr ist der Weltgebetstag von Frauen aus Vanuatu vorbereitet worden. Vanuatu liegt im Pazifik zwischen Australien und Fidschi und besteht aus 83 Inseln. Auf den ersten Blick ein Paradies mit türkisblauem Meer, einer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt, Vulkanen und Regenwald. Auf den zweiten Blick jedoch geprägt von Erdbeben und Tropenstürmen, die zum Teil zu großen Zerstörungen führen.
Mit dem Leitwort "Worauf bauen wir?" wollen die Frauen aus Vanuatu uns ermutigen, unser Leben auf der Botschaft Jesu aufzubauen und diese zum festen Grund für unser Handeln zu machen.

 

im Gemeindeteil St. Sebastian

Die kfd St. Sebastian weist auf den Weltgebetstag der Frauen hin, der traditionell am 1. Freitag im März begangen wird. Frauen aus Vanuatu nehmen uns mit auf eine Reise in ihr Land, in ihr Leben, in ihren Alltag und wollen uns bei der Beantwortung einer Frage helfen: Worauf bauen wir?

Um möglichst vielen Frauen (und gerne auch Männern) die Informationen über dieses unbekannte Land zugänglich zu machen, hat sich das Vorbereitungsteam diesmal Besonderes überlegt. Von Mi., 03. bis So., 07.03. werden in der St. Sebastian-Kirche Stellwände mit aussagefähigen Plakaten, Karten, vielen Bildern und Wissenswertem zu diesem fremden Land aufgebaut. Besucher*innen können sich in der traditionellen Kunst der Sandbilder versuchen.

Zu festgelegten Zeiten werden einzelne Frauen des Vorbereitungsteams als Ansprechpartnerinnen auf Abstand bei Fragen zur Verfügung stehen. Die Präsenzzeiten sind:
Mi. 10 – 12 Uhr,
Do. 15 – 17 Uhr,
Fr. 11 – 13 Uhr,
Sa.17 – 18 Uhr und
So. 15 – 17 Uhr

Den Gottesdienst feiern wir am Freitag um 15 Uhr in der Kirche unter Einhaltung der gültigen Hygieneschutzvorschriften.

Um möglichst vielen Frauen aus Nienberge die Möglichkeit zu geben, sich an dem weltumspannenden Weltgebetstag einzubringen, laden wir herzlich dazu ein, dies aus den sicheren eigenen vier Wänden zu tun: Stellen Sie am Freitag um 18 Uhr eine Kerze sichtbar in eines Ihrer Fenster. Beten Sie das „Vater Unser“, wenn Sie mögen singen oder beten Sie das Lied „Der Tag ist um, die Nacht kehrt wieder“. Den Text finden Sie in den Tagen vor dem und am Weltgebetstag in der St. Sebastian-Kirche zum Mitnehmen.

Zurück