Eine Erzieherin aus Leidenschaft geht in Rente

Roswitha Lammerding geht am Dienstag, 01.10.2019 in den Ruhestand. 35 Jahre lang war sie als Erzieherin in der Kita St. Theresia tätig. Die „Tiger- Bären- und Drachenkinder“ werden sie vermissen.

Frau Lammerdings herzliche und offene Art nimmt die Kinder, Eltern und Kollegen auch 35 Jahre und sechs Monate nach ihrem ersten Dienstbeginn für sie ein. „Sie war sich für keine Arbeit zu schade, sprang überall ein, wo Hilfe notwendig war“, sagt Kitaleitung Ulla Singer-Jacobs.

Frau Lammerding schätzte an der Tätigkeit, dass es immer wieder Veränderungen gab, die eine Erzieherin auch forderten. Bildungsdokumentationen, alltagsintegrierte Sprachbildung und die U3 Betreuung sind nur einige wenige Dinge, mit denen sich auch Frau Lammerding innerhalb der Kita beschäftigte.

Ab sofort werden Rad fahren, die Enkel und der Garten im Vordergrund stehen und sie freut sich schon darauf, das eine oder andere Buch mehr lesen zu können. Am Freitag, 27.09.2019 wurde Frau Lammerding nachmittags von den Kindern, Eltern, Kollegen und vielen Weggefährten beim gemeinsamen Kaffeetrinken verabschiedet. Wir als Träger bedanken uns recht herzlich bei Frau Lammerding für Ihre geleistete Arbeit und ihr Engagement in den vielen Jahren Ihrer Berufstätigkeit. 

Wir wünschen Ihr für die vor Ihr liegende Zeit alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen.

Doris Hoeter, Verbundleitung

Zurück