Ein „Dankeschön“ für Frau Gertrud Gesenhues

Seit 28 Jahren ist sie „unsere“ Pfarrsekretärin: Frau Gertrud Gesenhues, die verlässliche und freundliche Ansprechpartnerin im Pfarrbüro an der Michaelkirche.
Frau Gesenhues ist nicht „nur“ Sekretärin, sondern – trotz vielfältiger Aufgaben – immer für ein Pläuschchen bereit und für den ersten Seelenschmerz, der ausgesprochen werden muss, eine gute Adresse. In diesem Sinne kann sie als „Erstseelsorgerin“ bezeichnet werden und wird von vielen Gemeindemitgliedern als Gesprächspartnerin und Wegbegleiterin geschätzt. Diese Aufgaben hat sie mit viel Herzblut, sehr großem persönlichen Engagement u. einer mächtigen Portion Professionalität gemeistert.

Frau Gesenhues ist hervorragend in Gievenbeck vernetzt, pflegt Kontakte, weiß von Begabungen und Fähigkeiten vieler Gemeindemitglieder und setzt sich für die Anliegen ihrer Gemeinde ein. Dabei hat sie sichtlich Freude an ihrer Tätigkeit und ist mit Begeisterung dabei.

Viele Jahre war sie Vorsitzende des Berufsverbandes der Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre im Bistum Münster und ist dabei nicht müde geworden, gegenüber der Bistumsleitung deutlich zu machen, wie zentral wichtig dieser Dienst ist. Insbesondere forderte sie stets eine Würdigung dieser komplexen Tätigkeit ein – mit Erfolg! Denn für viele Menschen geschieht im Pfarrbüro der erste Kontakt mit der Gemeinde und sogar ganz grundsätzlich mit der Kirche.

Zum 01.01.2020 beginnt für Frau Gertrud Gesenhues der wohlverdiente Ruhestand. Zum Glück bleibt sie uns trotzdem mit 15 Stunden in der Woche, vorwiegend im Pfarrbüro Innenstadt, weiterhin als Pfarrsekretärin erhalten.

Wer sich persönlich bei Frau Gertrud Gesenhues für ihre bisherige Arbeit bedanken möchte, ist herzlich nach der 11:15 Uhr Messe, am 5.01.2020, zu einem Empfang ins Pfarrzentrum St. Michael eingeladen.
Das Seelsorgeteam wünscht Frau Gertrud Gesenhues einen guten Übergang in einen neuen Lebensabschnitt mit hoffentlich mehr Zeit für die „wichtigen“ Dinge des Lebens. Gleichzeitig freuen sich alle auf die weitere Zusammenarbeit.

Im Namen der Pfarrei Liebfrauen-Überwasser und des Seelsorgeteams,
Daniel Zele, Pfarrverwalter

Zurück