„GeistZeit“: Wie wörtlich ist die Bibel zu verstehen?

Die Bibel ist die Grundlage unseres Glaubens. In jedem Gottesdienst wird aus der Heiligen Schrift vorgelesen. Aber viele Texte sind heute schwer zu verstehen, sind uns aus dem Abstand von 2000 oder mehr Jahren fremd geworden. Wie sollen wir damit umgehen? Müssen wir die Bibel als Wort Gottes nicht heilig halten, indem wir sie streng wörtlich auslegen? Oder dürfen wir kritische Fragen stellen, wie es die wissenschaftliche Exegese tut? Vielen ist das zu kompliziert und sie wenden sich ratlos von der Bibel ab. Schade!

Der Vortrag in der Reihe „GeistZeit“ möchte verschiedene Möglichkeiten, die Bibel zu verstehen, vorstellen und zugleich Mut machen, sich mit Einfachheit dem „Wort des Lebens“ zu nähern.

Referent: Dr. Gerhard Hotze, Pfarrei Liebfrauen-Überwasser und Professor für Neues Testament an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster

Ort: Pfarrzentrum Innenstadt (Katthagen 2)

Zurück